Herzlich Willkommen beim großen Kühlbox Test 2016. Hier finden Sie einen kompakten Testüberblick über aktuelle Kühlboxmodelle. Kuehlboxtest.com aktuelle Geräte auf den Prüfstand gestellt und in Bezug auf Kühlleistung, Handhabung sowie Preis-Leistung detailliert bewertet. Die besten Modelle wurden als Kühlbox Testsieger ausgezeichnet.

Aktuelle Kühlbox Testsieger

Mobicool-Kompressorkuehlbox-Test

TESTSIEGER

Mobicool Kompressorkühlbox

Testbericht lesen

Bestellen auf Amazon.de

Kühlbox Testsieger

2. PLATZ

Colemann 100 QT

Testbericht lesen

Bestellen auf Amazon.de

Kuehlbox-Test-Platz-2

3. PLATZ

Campingaz Isotherm Icetime

Testbericht lesen

Bestellen auf Amazon.de

Inhaltsverzeichnis kuehlboxtest.com

Im Kühlbox Test 2016 werden alle Produkte ausführlich nach verschiedenen Kriterien bewertet.

  1. Kühlbox Testkriterien
    1. Kühlleistung
    2. Handhabung
    3. Preis-Leistungs-Verhältnis
    4. Stauraum
  2. Anwendungsbereiche
  3. Funktionsweise von Kühlboxen (Passiv, Thermoelektrisch, Kompressortechnik)
  4. Vergleich aller getesteten Typen
  5. Infos zu 12V Kühbox-Modellen fürs Auto
  6. Shopping-Hinweise

Kühlbox Testkriterien

Alle geprüften passiven und elektrischen Kühlbox-Modelle werden auf die gleichen Kriterien ausführlich getestet. Die relevantesten Testschwerpunkte sollen im Folgenden vorgestellt werden.

Kühlleistung

Kühlbox TestDie zu erwartende Kühlleistung stellt das wichtigste Kriterium des Testvergleichs dar. Alle geprüften Boxen werden in Bezug auf ihre Technik (passiv, oder aktiv) ausführlich auf ihre Kühlmöglichkeiten getestet. Wie gut eine solches Gerät kühlt hängt in erster Linie von ihrer Funktionsweise ab. Passive Boxen kühlen Getränke und Lebensmittel durch eine gute Isolierung und Kühlakkus, welche in der Box platziert werden müssen. Aktive Kühlboxen hingegen funktionieren entweder nach dem thermoelektrischen Prinzip oder mittels Kompressor. Bauartbedingt sind die zu erwartenden Kühlergebnisse stets unterschiedlich. Kuehlboxtest.com gibt in den jeweiligen Testberichten Auskunft darüber, wie lange gelagerte Getränke und Nahrungsmittel kühl gehalten werden können und mit welchen Temperaturen Nutzer rechnen können.

Handhabung

Kühlboxen gibt es in vielen verschiedenen Formen, Farben und Größen. Nahezu für jeden Anwendungsbereich findet sich die geeignete Box. Kuehlboxtest.com gibt konkrete Informationen zur Handhabung der jeweiligen Modelle. Einige der getesteten Kühlboxen eignen sich beispielsweise lediglich für Flaschen in bestimmten Größen. Um vor einem Fehlkauf gewahrt zu sein, empfehlen wir stets alle Testberichte genau zu lesen, um die für Sie am besten geeignete Kühlbox zu finden.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Kühlboxen gibt es in allen Preislagen käuflich zu erwerben. Da passive Boxen zum Kühlen auf aufwendige Technik verzichten, beginnen diese preislich bereits ab rund 20 bis 30 Euro. Allein vom Preis sind Passiv-Kühlboxen daher mit normalen Kühltaschen vergleichbar. Aktive Modelle, wie beispielsweise thermoelektrische Kühlboxen oder Kompressor-Kühlboxen sind deutlich teurer, punkten aber in der Regel mit höherer Kühlleistung.

Stauraum

Fassungsvolumen guter KühlboxenDer Staumraum ist ein weiteres wichtiges Kriterium der Kühlbox Testberichte. Sind elektrische 12V Kühlboxen fürs Auto eher klein und mobil gehalten, gibt es am Markt auch größere Modelle, welche sich für den Einsatz zu Hause oder beim Camping eignen. In allen Bewertungen hat unsere Redaktion konkrete Hinweise in Bezug auf den Stauraum angegeben. Einige der getesteten Modelle sind für die Kühlhaltung von Flaschen und Dosen konzipiert. Soll die Box flexibel genutzt werden, sollte daher auf ausreichendes Stauvolumen sowie auf die Maße geachtet werden. Die meisten Geräte besitzen Inlays, welche umgebaut oder entnommen werden können, um den Stauraum optimal nutzen zu können. Sind Sie auf der Suche nach einer leistungsstarken Camping-Kühlbox für den stationären Betriebe am Zelt oder im Wohnwagen, empfehlen wir den aktuellen Kühlbox Testsieger – die Kompressor-Kühlbox von Mobicool. Diese hat ein großes Fassungsvolumen und kühlt bis zu 15 Grad unter Null. Einen ausführlichen Testbericht finden Sie hier.

Alle bislang durchgeführten Auto- sowie Camping-Kühlbox Testberichte, sind in unserer Testübersicht zusammengestellt.

Anwendungsbereiche von Kühlboxen

Camping-Kühlboxen für die Freizeit und den Urlaub.Kühlboxen sind flexibel und sehr vielseitig einsetzbar. Geeignet sind sie immer, wenn unterwegs oder auswärts von zu Hause Getränke oder Nahrungsmittel kühl gehalten werden sollen. Besonders beliebt sind diese Kühlgeräte vor allem bei Campern. Ist man mit dem Auto inklusive Zelt oder dem Wohnwagen unterwegs, bietet eine moderne und gute Kühlbox genug Stauraum für gekühlte Getränke sowie Nahrungsmittel. Auch beim Picknick sind Boxen zum Kühlhalten von Getränken und Lebensmitteln von Wert. Unsere Redaktion hat sowohl stationäre, als auch Auto- bzw. Camping-Kühlboxen mit 12V/230V ausführlich getestet.

 

Weiterhin ergibt sich für Berufskraftfahrer, welche beispielsweise tagsüber im LKW unterwegs sind, ein hoher Nutzenfaktor. Mit einer modernen elektrischen Kühlbox bleiben Getränke über den Tag angenehm kühl, so ist auch an heißen Sommertagen eine angenehme Erfrischung garantiert. LKW-Fahrer sollten aber beim Kauf darauf achten, dass ein entsprechender 24V Anschluss vorhanden ist. Im Gegensatz zum Einsatz im PKW am Zigarettenanzünder, liegt beim Lastkraftwagen eine andere Stromnorm vor.

Funktionsweise von Kühlboxen – Passiv, Thermoelektrisch & Kompressor

Info: Absorber-Kühlboxen

Neben den auf kuehlboxtest.com vorgestellten Modellen existiert am Markt noch eine weitere Variante – die Absorber-Kühlbox. Im Gegensatz zu den von uns getesteten passiven sowie elektrischen Kühlboxen, funktionieren Geräte nach dem Absorber-Prinzip mit Gas. Dank des Verzichts von mechanischen Bauteilen wie Pumpe oder Kompressor sind Absorber-Kühlboxen weitestgehend wartungsfrei. Für den aktiven Betrieb ist zudem nicht zwingend Strom erforderlich. Ein weiterer Vorteil ist die nahezu geräuschlose Arbeitsweise. Leider sind gute Absorber-Kühlboxen sehr teuer und daher nur in den wenigsten Fällen eine sinnvolle Alternative für Käufer.

Kühlakkus für die KühlboxWie bereits erwähnt gibt es zwei grundsätzliche Kühlbox-Funktionsweisen – passiv und aktiv. Am günstigsten zu erwerben sind passive Boxen. Im optimalen Fall besitzen diese eine gute Isolierung, müssen aber um entsprechende Kühlleistungen zu erbringen mit separaten Kühlakkus ausgestattet werden. Geeignet sind passive Modelle daher, um Getränke und Lebensmittel über einen Zeitraum von mehreren Stunden bis zu maximal einem Tag frisch zu halten. Passive Kühlboxen sind für den gelegentlichen Einsatz, beispielsweise bei heißen Tagen im Büro oder beim Picknick, geeignet.

Kompressor-KühlboxAktive Kühlboxen funktionieren entweder nach dem thermoelektrischen Funktionsprinzip oder mit Kompressor. Der Vorteil von thermoelektrischen Kühlboxen ist der günstige Anschaffungspreis und die Tatsache, dass die Geräte zum einen zum Kühlhalten und zum anderen auch zum Warmhalten von Getränken und Speisen verwendet werden können. Thermoelektrische Geräte sind daher Kühl- und Wärmebox in einem. In allen Testberichten gibt unsere Redaktion konkrete Informationen über zu erwartende Kühl- und Wärmeleistungen der thermoelektrischen Modelle. Die meisten dieser Modelle können sowohl via 230V als auch 12V mit Strom versorgt werden.

Mehr Leistung bei der Kühlung versprechen Kompressor-Kühlboxen. Diese funktionieren ebenfalls nach dem aktiven Prinzip und halten Lebensmittel und Getränke konstant auf der gewünschten Temperatur. Dank der hohen Leistungsfähigkeit des Kompressors werden Temperaturen bis zu -15 Grad Celsius erreicht. Empfehlenswert sind gute Kühlboxen mit Kompressortechnik vor allem für die Langzeitnutzung wie beim Campen oder stationärem Einsatz zu Hause beziehungsweise im Garten.

Vergleich aller getesteten Kühlbox-Typen

Vergleichsüberblick: Kompressor-Kühlbox – Thermoelektrische Kühlbox – Passivkühlbox
Produkteigenschaft Passive Kühlbox
Thermoelektrische Kühlbox
Kompressor-Kühlbox
Kühlleistung variabel je nach verwendetem Kühlakku in der Regel 15 Grad geringer als Umgebungstemperatur, auch als Wärmebox verwendbar geringere Kühlleistung als bei mobilen Klimaanlagen
Handhabung sehr einfach sehr einfach einfach
Anschaffungskosten gering (ab 20€) mittel (ab 50€) hoch (ab 160€)
Eignung Gelegenheitsnutzer regelmäßiger Gebrauch häufiger Gebrauch

12V Kühlbox elektrisch betreiben im Auto

Xcase-Thermoelektrische-Kuehlbox-Waermebox-TestDie meisten potentiellen Anwender interessieren sich für eine Auto-Kühlbox fürs KFZ oder den Wohnwagen. Beim Kauf sollte darauf geachtet werden, dass ein entsprechender Anschluss für den Zigarettenanzünder dabei ist. Moderne elektrische Kühlboxen mit 12V lassen sich in der Regel im Auto als auch mittels 230V Stecker stationär zu Hause betreiben. Beim Kauf einer 12V Kühlbox sollte in jedem Fall auf die Größe der Box geachtet werden. In unseren Testberichten geben wir Informationen über das Befüllungsvolumen. Allerdings ist nicht nur die konkrete „Liter“ Angabe maßgebend dafür, was in der 12V Auto-Kühlbox untergebracht werden kann. Viele kleine und mobile Modelle sind sowohl in der Höhe als auch der Breite begrenzt und beispielsweise speziell für bestimmte Flaschentypen oder gar Dosen ausgelegt. In den einzelnen Kühlbox-Testberichten geben wir Interessenten Informationen rund um die Verwendungsmöglichkeiten. Für Gelegenheitsnutzer, welche eine Kühlbox für den 12V Zigarettenanzünder im Auto suchen, hat unsere Redaktion auch einige mobile Mini-Kühlboxen getestet, welche aufgrund ihrer kompakten Maße ideal für Ausflüge und Picknicks geeignet sind.

Kühlboxen günstig kaufen

Alle bewerteten Modelle inklusive der Kühlbox Testsieger können sowohl online als auch im Fachgeschäft günstig gekauft werden. Unsere Redaktion hat Informationen zu Online-Shops bereitgestellt, bei welchen Sie alle vorgestellten Modelle besonders preisgünstig erwerben können. Bei den entsprechenden Portalen können Sie sich darüber hinaus weitergehend über Spezifikationen informieren.